Mit Google My Business bietet Google einen Service für kleine und mittelständische Unternehmen an, mit dem diese ihre Sichtbarkeit deutlich verbessern können. Durch Hilfe des Google-Dienstes ist es möglich, eine gewisse Kontrolle darüber zu erlangen, wie Google das eigene lokale Geschäft innerhalb der Suche darstellt. Es ist somit eine Art Unternehmenseintrag in die Suchmaschine, der weitere Hinweise wie Öffnungszeiten, Telefonnummern und einen Verweis auf die eigentliche Website enthalten kann.

Diese Informationen sammelt Google für gewöhnlich bereits selbst und gibt sie in der Suche entsprechend aus. Google My Business ist somit eher die Möglichkeit, Google zu sagen, dass euch das entsprechende Unternehmen gehört und ihr die angezeigten Hinweise gerne bis zu einem gewissen Grad kontrollieren, korrigieren oder bearbeiten möchtet.

Für Unternehmer*innen ist Google My Business es­sen­zi­ell, denn es ist ein Bestandteil der lokalen Suchmaschinen-Optimierung (Local SEO). Die wiederum ist von Bedeutung, weil Suchende heutzutage gerne mal spontan mit dem Smartphone schauen möchten, wie lange ein Geschäft noch geöffnet ist oder wie die Telefonnummer lautet.

Doch so nützlich Google My Business auch ist, im Grunde erfordert es immer einen gewissen Mehraufwand. Zum Glück gibt es das CMS WordPress, was uns die Sache mit der Google My Business Integration wieder angenehm einfach macht. Doch schauen wir uns das noch einmal genauer an.

Google MyBusiness Unternehmensprofil

Wie funktioniert Google My Business mit WordPress

Ganz so einfach, wie manch einer sich das zunächst vorstellt, ist es bei Google My Business dann jedoch auch wieder nicht. Die direkte Verknüpfung ist beispielsweise gar nicht möglich, wohl aber die Anzeige von synchronisierten Informationen. Zum Beispiel die Bewertungen von Google, die dann auch auf der Homepage erscheinen.

Da Google My Business selbst eine Komplettverwaltung von unterschiedlichen Google-Diensten darstellt (YouTube, Analytics und mehr), lässt sich logischerweise nicht jeder davon nahtlos integrieren oder mit der Website verbinden. Was geht, zeigen jedoch die verschiedenen WordPress-Plugins, die für diesen Zweck entwickelt wurden.

Im Folgenden werden wir euch einige WordPress-Plugins vorstellen, die genau diese Aufgaben möglichst automatisiert für euch übernehmen können. Damit werden Google My Business und WordPress effektiv miteinander verbunden.

WordPress-Plugins für Google My Business

Im Content-Management-System WordPress lässt sich im Grunde alles über zusätzliche Plugins regeln. Fehlt eine Funktion, wird ein Plugin installiert und schon ist sie im CMS enthalten. So ist es auch bei der Integration von Google My Business. Gleich mehrere Plugins warten hier darauf, in WordPress ausprobiert zu werden, um spannende neue Features hinzuzufügen.

We’re Open!

Gerade jetzt in Corona-Zeiten ist es schön, sein Unternehmen wieder öffnen zu dürfen. Mit dem Plugin We’re Open! gebt ihr euren Kund*innen ein entsprechendes Signal. In der Erweiterung existieren mehrere Möglichkeiten, um Öffnungszeiten anzupassen, entsprechend auszugeben und sogar an eine Covid-19-Option wurde, passend zur derzeitigen Situation, bereits gedacht. Dank der Synchronisation mit Google My Business stimmen die Öffnungszeiten dabei immer überein, müssen also nicht erst gesondert konfiguriert werden. Ziemlich praktisch. Begriffe, Trennzeichen und Darstellungen der Zeiten, dürfen dabei sehr frei angepasst werden. Ein kleines, aber lohnenswertes Plugin, um die Öffnungszeiten mit Google My Business synchron auszugeben.

We’re Open!
MyBusiness Google Maps

Reviews and Rating – Google My Business

Empfehlenswert ist sicherlich auch das WordPress-Plugin Reviews and Rating, welches wie der Name schon verrät, die Google-Bewertungen auf die eigene Plattform bringt. Das geschieht mithilfe eines Widgets oder via Shortcode. Für beides gibt es eine Menge Filter, die genutzt werden dürfen, um nur bestimmte Bewertungen von Google hinzuzufügen. Außerdem warten 96 Designs für die Anzeige und das meiste im Plugin kann sehr frei und nach eigenem Bedarf angepasst werden.

Reviews and Rating

Widget for Google Reviews

Ihr möchtet eure Google My Business Bewertungen direkt auf eurer WordPress-Website ausgeben? Mit dem Plugin Widget for Google Reviews ist das möglich. In der kostenlosen Variante lassen sich Bewertungen von Google My Business in WordPress importieren und entsprechend anzeigen. In der Premium-Version gibt es zu den Google Reviews auch noch die Facebook-Bewertungen und es besteht eine Möglichkeit, verschiedene Ratings erst ab einer gewissen Mindestbewertung hinzuzufügen. Eine interessante Option also, um positive Google My Business Bewertungen in den eigenen Blog oder die Website zu bringen, alle anderen jedoch nicht. Eine Live-Demo, wie das aussehen könnte, gibt es auf der Seite des Anbieters zu betrachten.

Widget for Google Reviews

Revive Old Posts

Eigentlich ist Revive Old Posts ein WordPress-Plugin, um ältere Beiträge erneut zu beleben, indem diese bei Twitter, Facebook und anderen Social-Media-Plattformen geteilt werden. Damit bekommen diese einen neuen Schwung Aufmerksamkeit und gehen nicht unter, wie das bei verwaisten Artikeln häufig der Fall ist. Mit der Pro-Version erhaltet ihr Zugriff auf viele weitere Plattformen und eben auch Google My Business. Empfehlenswert ist das Plugin, weil es sehr lange existiert, gut gepflegt wird und sich die Funktion durchaus lohnt, gerade in Blogs mit viel Content und täglichen Inhalten.

Revive Old Posts
Google MyBusiness

Post to Google My Business

Mit dem Plugin Post to Google My Business ist es möglich, Inhalte für Google My Business direkt innerhalb von WordPress zu erstellen. Das Plugin ist außerdem Gutenberg-kompatibel, weshalb die Erstellung genauso abläuft wie bei WordPress-Beiträgen, inklusive der Beitragstypen und einem gewählten Standort. Vor allem vermeidet es den Umweg, dass ihr euch immer wieder neu bei Google My Business einloggen müsst, um einen entsprechenden Post anzulegen. Das geht jetzt direkt aus WordPress heraus. Wer Beiträge automatisiert erstellen will, nutzt zudem die clevere Autopost-Funktion der WordPress-Erweiterung.

Post to Google My Business

Ist Google My Business Pflicht?

Im Grunde schon, denn jeder der ein Unternehmen mit entsprechendem Geschäft besitzt, möchte die Einträge bei Google nicht nur hinnehmen, sondern bei Bedarf eben auch entsprechend anpassen können. Sind diese einmal angepasst, dienen sie im besten Fall als Grundlage für alle anderen Angaben.

Statt also mehrere Plattformen einzeln zu pflegen, macht es viel mehr Sinn, die Daten von Google My Business einzubinden. Werden diese dann geändert, aktualisieren sie sich somit ebenfalls auf dem WordPress Blog oder der WordPress Website. Und zwar ganz ohne euer Zutun. Das funktioniert mit den oben vorgestellten Plugins sehr gut.

WordPress macht es Unternehmer*innen also wie immer besonders einfach, etwaige Pläne und Angaben schnell und einfach umzusetzen. Für alle die WordPress verwenden, ist daher auch eine Google My Business Integration Pflicht, wie wir finden. Vor allem, weil es eben ohne großen Mehraufwand und mit geringen Kosten möglich ist.

by A-DIGITAL one

Unsere Herzen schlagen Digital, unsere Projekte leben Digital, unsere Kunden lieben und schätzen Digital! Die einzigartige digitale Performance die wir seit 1999 an den Tag legen.

Mit unserem Team von über 35 Experten begleiten wir Sie auf Ihrem Weg der digitalen Transformation. Mit klaren Strategien, persönlicher Betreuung und exzellenter Ausführung entwickeln wir, innovativ und individuell, maßgeschneiderte digitale Lösungen, die performen und verkaufen können.