Zukunft erfindet sich neu.

Angefangen vor 20 Jahren hatte ich mir damals die Technologien, Methoden und Standards, die wir heute in unserer täglichen Arbeit als selbstverständlich einsetzen, nicht vorstellen können. Genauso wie die Veränderungen und Herausforderungen die in den nächsten Jahrzehnten noch vor uns liegen. Die eigene bereits gelebte Arbeitskultur und bewährte Strategien zu hinterfragen, offen und bereit zu sein für Veränderungen und Erneuerungen, gehören für mich deswegen auch zum Prozess der digitalen Weiterentwicklung. Das rechtzeitige Erkennen der eigenen Stärken und Schwächen um Innovationen zu schaffen und sich immer wieder neu zu erfinden ebenfalls, ganz besonders in Zeiten der digitalen Transformation.

Loslassen für Innovation.

Ich bin davon überzeugt, dass Innovation zuallererst das Loslassen von Mustern oder Regeln und das Zulassen von Inspirationen erfordert, um bahnbrechende Ideen hervorzubringen und neue Fundamente errichten zu können. Die Überwindung dieser Hürden fällt aber vielen Unternehmern und Unternehmen schwer. Diejenigen, die diesen Schritt nicht meistern können, werden durch den digitalen Fortschritt überrollt. Mir ist natürlich bewusst, dass funktionierende Modelle und Strukturen nicht einfach über Nacht ausgetauscht werden können. Aber der Leitsatz Never change a running System gilt heute nicht mehr. Change the running System now ist heute zutreffender. So muss man zumindest mit kleinen Schritten anfangen, sich neuen Ansporn und Motivation holen und diese so nutzen, damit sich größere Umbauten bewerkstelligen lassen. Wer mit dem Zerschlagen von Ziegelsteinen beginnt, der schafft auch das Einreißen einer ganzen Mauer. Wer dann ganze Mauern einreißen kann, der wird auch ein neues Fundament für den erfolgreichen Weg in eine Zukunft mit Innovationen bauen können.

Inspired by clouds.

Was bedeutet das konkret? Reflektiert man den eigenen Arbeitsalltag, dann erkennt man immer genauer, wie sich Prozesse und Methoden in die Cloud verlagern. Das sind, auch wenn man genauer hinsieht nicht nur die Prozesse, Methoden, Dokumente und Dateien die sich immer schneller in die Cloud verlagern, sondern auch Besprechungen, Räumlichkeiten, Vorstellungen und die Grenzen des eigenen Arbeitsplatzes, die sich in der Cloud auflösen. Jetzt Angst zu bekommen und verbissen an alten Strukturen festzuhalten wäre verständlich aber falsch. Nicht zu Befürchten, dass sich auch der eigene Wert auflöst, sich von der Cloud inspirieren zu lassen und neu zu erfinden ist auch Innovation!

Clouds come floating into my life, no longer to carry rain or usher storm, but to add color to my sunset sky.

— Rabindranath Tagore