Erinnert sich noch wer an wpSEO von Sergej Müller? Ein ziemlich geniales Plugin, weil es performant und clever konzipiert war, wenig überladen und dennoch unglaublich vielfältig. Tja, das war einmal, denn als Sergej seine Arbeit in der WordPress Community einstellte, ging das Plugin mehr oder weniger den Bach runter, die Faszination verschwand und es kamen andere Erweiterungen, wie beispielsweise Yoast SEO oder All in One SEO Pack, die vieles schlichtweg besser machten.

Yoast SEO zum Beispiel war von Anfang an ein recht umfangreiches Plugin. Es wollte einfach alles liefern, mit dem gigantischen Nachteil, dass es vollgestopft und überladen schien. Das wiederum war mies für die Performance. Statt einer sauberen und effizient programmierten Erweiterung, bekamen Nutzer von Yoast SEO also ein mit Features vollgestopftes Plugin, welches eine Menge versprach und vieles davon auch hielt, allerdings auf Kosten der allgemeinen Leistung. Das war anfangs noch okay, inzwischen ist Yoast SEO allerdings auch keine Empfehlung mehr wert.

Stattdessen sprechen wir heute über ein neues WordPress SEO Plugin, welches auf den Namen RankMath hört. Eine Erweiterung, die ebenfalls viele Versprechungen macht, allgemein aber auch sehr clever und frisch daherkommt. Da uns die aktuellen SEO Plugins für WordPress außerdem nicht sonderlich überzeugen konnten, war klar, dass wir RankMath ausprobieren mussten. Haben wir natürlich auch längst.

Warum es bei uns nun schon eine ganze Weile im Einsatz ist und warum wir es euch unbedingt genauer vorstellen wollten, erfahrt ihr im Artikel.

Importieren vorhandener SEO-Daten

Zunächst einmal: Keine Sorge, auch wenn ihr bislang Yoast SEO oder All in One SEO Pack verwendet habt, müsst ihr eure Optimierungen und Optionen nun nicht alle in die Tonne werfen. RankMath verfügt über einen sehr durchdachten Wizard zur Einrichtung, der alle Optionen von Yoast SEO oder dem All in One SEO Pack importieren kann. So geht nichts verloren und die Umstellung erfolgt vollkommen reibungslos.

Dabei kann im Wizard von RankMath direkt gewählt werden, was eigentlich importiert werden soll, denn natürlich müsst ihr nicht die kompletten Einstellungen automatisch übernehmen. Wer beispielsweise nur die Weiterleitungen oder die Meta-Tags braucht, wählt den entsprechenden Haken. Wer hingegen alles importieren will, wählt eben auch alles aus. Das geht einfach und ist ein schöner und unkomplizierter Start.

Der Wizard zur Einrichtung ist vermutlich wohl auch eines der wichtigsten Features, denn der Umstieg kann mitunter schwierig werden, wenn ein WordPress Plugin viele eigene Einstellungen besitzt, die beim Wechsel oder einer Deinstallation vernichtet werden würden. Das ist bei RankMath glücklicherweise nicht der Fall, hier wird alles sauber übernommen, eingepflegt und neu eingefügt, sodass ihr beim direkten Umstieg keinen Verlust der Daten, Rankings und entsprechenden SEO-Werten befürchten müsst.

Der Wizard ermöglicht aber noch weit mehr als nur einen Import. Hier wird direkt zu Beginn nämlich alles Wichtige mit einem Schwung abgehakt. Sei es nun das Social Media Vorschaubild, die Koppelung an die Google Search Console, verschiedene Einstellungen für die Sitemap oder weitere kleine Hilfen und Möglichkeiten. Alle Einstellungen werden hier Schritt für Schritt abgehakt und sind somit schnell erledigt. Das Einrichten von RankMath macht tatsächlich Spaß und wenig Kopfzerbrechen. So sollte das mit WordPress Plugins eigentlich immer funktionieren.

RankMath: Das neue SEO Plugin für WordPress 1

SEO-Analyse als Startpunkt

Als idealen Startpunkt bietet RankMath eine praktische und übersichtliche SEO-Analyse der gesamten Website an. Hier wird jeder relevante Wert einmal kurz überprüft, sodass am Ende ein Gesamtergebnis bereitsteht, welches über aktuelle Mängel und größere Probleme aufklärt.

Eine farbliche Kennzeichnung sorgt dafür, dass mit einem Blick ersichtlich ist, wo dabei die größten Schwächen zu finden sind. Das klassische Grün, Gelb, Rot, zeigt also direkt an, ob ein Problem zu vernachlässigen ist oder ob es sich um eine wichtige und ernst zu nehmende Schwachstelle im SEO-Bereich handelt.

Der 404 Monitor ermöglicht außerdem eine sofortige Übersicht darüber, ob bestimmte Inhalte oder Links nicht mehr für Nutzer erreichbar erscheinen. So sind bereits kurz nach der Installation die größten Probleme gelöst und die SEO-Werte entscheidend verbessert. Alles allein durch die Tatsache, dass RankMath die Mängel nach der SEO-Analyse sehr übersichtlich darstellt.

Visuelle Hilfen für alle wichtigen SEO-Werte

Was uns von Beginn an besonders gut gefällt, sind definitiv die visuellen Hilfen, die RankMath bei jeder Funktion mitliefert. Sei es die sichtbare Checkliste, die Auswahl eines Fokus-Keywords oder auch die praktische und sehr schicke Anzeige einer SERP-Vorschau. Hier wurde schlichtweg an alles gedacht und jedes einzelne Feature ist sauber innerhalb von WordPress integriert worden. Dabei sieht das Ganze auch noch ansprechend aus und ist farbcodiert, sodass uns die Farben durch die Optimierung leiten, ohne dass dies dabei besonders wahrgenommen wird. Die Arbeit mit RankMath macht somit einfach Freude. Von Anfang an.

Die groben SEO-Werte, wie interne und externe Links, Keywords und SEO Score, sind außerdem auch in der Übersicht aller Beiträge zu sehen. Ziemlich praktisch. Die Werte selbst werden natürlich auch beim Schreiben der Beiträge überprüft, ähnlich wie es Yoast SEO handhabt. So gebt ihr ein Fokus-Keyword an, woraufhin RankMath prüft, ob es im Content korrekt und häufig genug verwendet wurde. Weitere Tipps zur SEO-Optimierung unterstützen euch dabei, während der Content Erstellung alles richtig zu machen.

Dabei hilft RankMath, zwingt euch aber nie. All die Hinweise sorgen dafür, dass ihr schon beim Verfassen der Artikel entsprechend auf eine Optimierung achtet, aber eben nicht achten müsst, wenn ihr gewisse Aspekte anders sieht oder bewusst brechen wollt. Wer sie nicht befolgen will, hat also kein Problem mit ständigen, recht nervigen Hinweisen. Uns ist das wichtig, weil der Einzelfall eben auch mal eine andere Handhabe erfordert und ein SEO-Tool nie befehlen, sondern immer nur unterstützen sollte.

RankMath: Das neue SEO Plugin für WordPress 2

Ein SEO Plugin was alles kann

RankMath ist ein WordPress Plugin, welches es besser machen möchte, als alle bislang bekannten Lösungen. Wie schon gesagt: Yoast SEO ist sehr überladen und nicht gerade effizient. Um es also kurz zu machen: RankMath ist kompakter, performanter und bietet trotzdem alles, was das SEO-Herz begehrt und von Yoast SEO oder anderen Plugins bereits kennt.

So empfiehlt es clevere SEO-Optimierungen, interne Links, listet 404-Fehler und verbindet sich mit der Search Console (zeigt also direkt in WordPress Suchbegriffe, Impressionen und die dazugehörige CTR an). Außerdem wird die Erweiterung für WordPress beständig weiterentwickelt und erhält einen wunderbaren Support. Es ist einfach ein SEO Plugin, welches nach langer Zeit mal wieder zu gefallen weiß, weil es vieles besser macht als die Konkurrenz. Es überrascht und die Umstellung macht regelrecht Spaß.

Doch wir wollen euch jetzt nicht jedes einzelne Feature auflisten, denn dass hier soll keine Anleitung für RankMath sein und auch kein allumfassender Test. Vielmehr ist es eine kurze Vorstellung des SEO Plugins, welches uns selbst ziemlich begeisterte und schon eine ganze Weile bei uns im Einsatz ist. Wer Yoast SEO oder ein irgendein anderes SEO Plugin verwendet, wird mit diesem hier ganz sicher zufrieden sein und alle bekannten Funktionen auch in RankMath vorfinden.

Fazit zu RankMath

Suchmaschinenoptimierung ist oft schwierig und hängt im Alltag von ziemlich vielen Faktoren ab. Außerdem ist die händische Optimierung meist sehr mühsam umzusetzen. Innerhalb von WordPress sind SEO Plugins die Lösung für alles geworden, doch die meisten davon sind entweder zu viel des Guten oder zu einfach, sodass nie ein idealer Ausgangspunkt besteht. Das eine ist wenig performant, das andere nur für Anfänger geeignet.

RankMath ist effizienter als Yoast SEO oder All in One SEO Pack, bleibt dabei aber ebenso umfangreich, bei gesteigerter Effizienz. Heißt im Klartext: Das WordPress SEO Plugin kann alles und setzt die meisten Funktionen sinnvoller, optimierter, schlußendlich cleverer ein.

Wer aktuell nach einer Alternative sucht oder mit den anderen SEO Plugins allgemein noch nie so viel anfangen konnte, für den ist RankMath daher definitiv einen Blick wert. Das gilt aber eigentlich für alle, wie wir finden, denn im Grunde macht RankMath das meiste besser als seine direkte Konkurrenz.

Probiert es also einfach mal selbst aus, bildet euch eine eigene Meinung und schaut, ob das SEO Plugin eure Ansprüche erfüllen kann, so wie es unsere erfüllen konnte.

by A-DIGITAL one

Unsere Herzen schlagen Digital, unsere Projekte leben Digital, unsere Kunden lieben und schätzen Digital! Die einzigartige digitale Performance die wir seit 1999 an den Tag legen.

Mit unserem Team von über 25 Experten begleiten wir Sie auf Ihrem Weg der digitalen Transformation. Mit klaren Strategien, persönlicher Betreuung und exzellenter Ausführung entwickeln wir, innovativ und individuell, maßgeschneiderte digitale Lösungen, die performen und verkaufen können.