Was ist das beste SEO Plugin für WordPress? Eine Frage, die ständig aufkommt und die immer wieder im Raum steht. Wer will schon den Zweitplatzierten verwenden oder auf eine Erweiterung setzen, die nicht so gut ist, wie sie vielleicht sein könnte, wie andere Plugins es bereits sind.

Doch ganz so einfach ist die Sache dann auch wieder nicht. Denn was das eine SEO Plugin kann, beherrscht das andere leider noch nicht. Während das eine ständig neue Updates erhält, wurde das andere das letzte Mal vor zwei Jahren aktualisiert. Ist es dann überhaupt noch in der Lage, moderne Standards exakt genug umzusetzen oder zu erfüllen?

Heute schauen wir uns die gängigsten SEO Plugins genauer an, blicken auf ein paar Geheimtipps und beleuchten deren Features, Aktualität, aber vor allem auch, wie zukunftssicher und empfehlenswert sie schlussendlich sind. Da wir seit vielen Jahren mit den unterschiedlichsten Plugins arbeiten, wird es langsam mal Zeit, all die gesammelten Erfahrungen in einen Artikel zu verpacken.

RankMath bis SEOpress: Alle großen WordPress SEO Plugins im Vergleich 1

Rank Math (Unsere Empfehlung)

Das WordPress Plugin Rank Math hatten wir euch bereits in einem recht ausführlichen Artikel vorgestellt. Dort zeigten wir euch nicht nur, wie einfach es ist, vorhandene SEO-Werte in das Plugin zu übernehmen, sondern stellten auch klar, wie zukunftssicher und mächtig Rank Math aufgebaut wurde.

Gerade im Vergleich mit anderen WordPress SEO Plugins hat sich daran bislang nichts geändert. Immer noch glänzt Rank Math mit Funktionen, die das WordPress Plugin aber nicht sinnlos überladen, wie das bei der Konkurrenz häufig der Fall ist. So wird Rank Math zum wohl mächtigsten SEO Plugin für WordPress und auch zu unserer persönlichen Empfehlung.

Rank Math ist dabei vor allem sehr visuell. Stets zeigen klare Markierungen und Farben Fehler oder Probleme an, ebenso wie richtige und positive Aspekte entsprechend hervorgehoben werden. Es verbindet sich zudem mit der Google Search Console, zeigt CTR und weitere Daten direkt innerhalb von WordPress an. Rank Math sollte jeder einmal ausprobieren, da es die SEO-Arbeit definitiv vereinfacht und auch angenehmer gestaltet.

Plugin Download

Yoast SEO

Wir waren nie die größten Freunde von Yoast SEO und daran hat sich bis heute auch nichts geändert. Das Plugin wollte von Anfang an alles können, ohne dabei auf sauberen oder minimalen Code zu achten. Herausgekommen ist ein unserer Meinung nach überladenes SEO Plugin, welches ständig neue Updates und Features bekommt, die im Alltag fast mehr nerven, als sie nützen. Anfänger sind erschlagen von den Funktionen, Profis wünschen sich eine reduziertere, durchdachtere Funktionsweise.

Am Ende ist Yoast SEO vor allem eines. Es ist ein mit allerlei Features vollgestopftes Plugin, dessen Verkaufsargument in erster Linie ist, dass es irgendwie alles kann. Doch wer alles kann, kann nichts so richtig und genau das beschreibt Yoast SEO eigentlich ganz gut. Es kann fast alles, aber so richtig angenehm, intuitiv oder praktisch ist das SEO Plugin für WordPress dabei allerdings nicht.

Weil die Grundversion kostenlos ist, hat es sich mehr oder weniger verbreiten können und wird von Neulingen gerne genutzt. Das beste SEO Plugin für WordPress ist es unserer Meinung nach aber ganz sicher nicht.

Plugin Download

SEOPress

Auch SEOPress gehört mit mehr als 100.000 Installationen zu den beliebteren WordPress SEO Plugins. Schön gelöst ist dabei, dass jedes Feature in den Einstellungen ein- und auch ausgeschaltet werden kann. So arbeitet nichts im Hintergrund, was nicht benötigt wird. Ein Wizard hilft zudem bei der einfachen Einrichtung der Erweiterung, sodass alle relevanten SEO-Daten entsprechend verwendet werden, auch wenn ihr selbst kein Profi in all diesen Dingen seid. Das ist praktisch und zudem einsteigerfreundlich.

Die Erweiterung wirbt außerdem damit, besonders viel Wert auf den Datenschutz zu legen. So werden keine anonymen Daten gesendet, es gibt keine Werbung im Backend und keinen Footprint und alles ist GDPR (DSGVO, siehe hier) konform. Das ist für den ein oder anderen sicherlich interessant und auch durchaus von Relevanz.

Plugin Download
RankMath bis SEOpress: Alle großen WordPress SEO Plugins im Vergleich 2

Delucks SEO

Für Kunden aus Deutschland könnte Delucks SEO von Interesse sein. Das unterstützt zum einen nämlich alle bekannten Standards, zum anderen aber auch eine direkte Anbindung an das in Deutschland beliebte SEO-Tool Sistrix. Der Rest unterscheidet sich kaum von der Konkurrenz, wobei die allgemeine Performance des Plugins deutlich optimierter erscheint.

Das Ganze setzt dabei einen inhaltlichen Fokus, der für die Optimierung der Inhalte sorgen soll. Das klappt im Grunde auch ganz gut, wobei es wie erwähnt im Großen und Ganzen kein echtes Alleinstellungsmerkmal besitzt. Es funktioniert, muss aber erst lizenziert werden, um alle Funktionen freizuschalten. Das gefällt bestimmt auch nicht jedem.

Plugin Download

wpSEO

Noch ein SEO Plugin aus Deutschland. Die Erweiterung war früher einmal richtig gut, doch als dann der Entwickler wechselte, ging es mit der Qualität augenblicklich den Bach runter. Das Argument, welches für wpSEO sprach, war immer der saubere Code und Minimalismus. Es setzte nicht jeden neuen Trend um, sondern verwirklichte wenige, perfekt optimierte Features. Das brachte Performance und das wiederum war auch in Sachen SEO von großem Vorteil.

Heute ist wpSEO ein Schatten seiner selbst. Es funktioniert zwar irgendwie, doch der Glanz ist weg. Es hat nichts mehr, was wir herausstellen könnten. Updates kommen gefühlt nur noch, um neue WordPress-Versionen zu unterstützen, die Entwicklung scheint eingeschlafen, wenn auch weiterhin aktiv. Schade um wpSEO, denn wir haben es damals wirklich geliebt, eben weil es so reduziert auftrat.

Plugin Download

All in One SEO Pack

Das All in One SEO Pack ist ein alter Hase unter den SEO Plugins für WordPress, was auch die über 2 Millionen Installationen mehr als deutlich machen. Neben Yoast SEO ist es eines der beliebtesten Plugins und es wird auch schon seit einer gefühlten Ewigkeit entwickelt. Es besitzt alle wichtigen Features und bekommt regelmäßige Updates spendiert.

Kritikpunkt könnte sein, dass die Pro-Version recht teuer ist, aber SEO Plugins kosten in ihrer Premium-Version eigentlich alle etwas Geld. Persönlich finden wir es jedoch nicht so intuitiv und modern wie die anderen SEO Plugins. Es wirkt im Backend oft irgendwie erzwungen, anstatt logisch sortiert. Seinen Zweck erfüllt das All in One SEO Pack natürlich trotzdem.

Plugin Download

The SEO Framework

Der Name ist beim The SEO Framework gleich Programm. Das SEO Plugin für WordPress möchte mehr als eine Erweiterung sein, es sieht sich vielmehr als Framework, auf dem die gesamte SEO-Strategie aufbaut. Es ist also ein Rahmengerüst für allerlei Zusätze im Bereich der SEO-Optimierung und so wird The SEO Framework ein Begleiter für jegliche Projektgrößen.

Die Grundfunktionen sind auch bei The SEO Framework alle enthalten. Gleich beim Erstellen gebt ihr also den Title etc. ein und bekommt wie bei so gut wie jedem SEO Plugin dann entsprechende Empfehlungen oder Hinweise darauf, wie gut und sinnvoll der Title gewählt wurde und ob er zu lang oder zu kurz ist. Alles, was Standard ist, beherrscht das Plugin problemlos.

Das Framework kommt jedoch dann ins Spiel, wenn es um Erweiterungen geht. So gibt es für The SEO Framework einzelne Erweiterungen, die das Plugin um neue Funktionen ergänzen. Ihr setzt euch das SEO Framework für eure Seite also selbst zusammen. Dabei wirkt das Interface angenehm aufgeräumt und durchdacht, wenig überladen und sinnvoll sortiert.

Plugin Download

Das beste SEO Plugin für WordPress?

Was ist nun also das beste WordPress SEO Plugin? Die Antwort auf die Frage kann immer nur persönlich getroffen werden. Für uns ist es Rank Math, weil es das beste aus allen SEO Plugins vereint und dabei sehr frisch, clever und effektiv daherkommt. Aber auch das SEO Framework ist ein starkes Plugin, welches mit eigenen Add-ons einen anderen Weg geht, der aber durchaus Sinn ergibt.

Auf den Preis solltet ihr bei den SEO Plugins hingegen nicht achten. Auch wenn viele in der Grundversion kostenlos angeboten werden, müsst ihr euch im Klaren darüber sein, dass sie alle Geld kosten, sobald ihr sämtliche Funktionen benötigt. Wer also wirklich SEO betreiben will, wird für jedes Plugin entsprechend zahlen müssen. Ein kostenloses SEO Plugin sollte deshalb nicht das Ziel sein. Sucht euch lieber das Plugin aus, dass ihr auf all euren Seiten und für sehr lange Zeit einsetzen möchtet.

Ein wichtiger Punkt, denn viele unterschätzen die Datenbasis, die so ein SEO Plugin über die Zeit erzeugt. Zwar bieten viele der Plugins einfache Wechsel via Import der Daten von anderen Plugins an, doch Imports, Exports und Übertragungen sind in der Regel nie ganz sauber möglich. Vermeidet solche Fallstricke, indem ihr euch sofort für das SEO Plugin entscheidet, was am besten funktioniert. Ein Wechsel wird später oft kompliziert und somit auch teuer.

Den größten Fehler, den Anfänger bei WordPress gerne mal machen, ist, zunächst auf ein kostenloses Plugin zurückzugreifen, weil es später doch immer noch reicht, das Premium Plugin zu kaufen. Doch dann müssen die Daten erst übertragen werden und das Plugin funktioniert ebenfalls wieder anders als gedacht. Entscheidet euch also gleich. Wir können Rank Math empfehlen. Die Entscheidung liegt aber wie immer bei euch.

by A-DIGITAL one

Unsere Herzen schlagen Digital, unsere Projekte leben Digital, unsere Kunden lieben und schätzen Digital! Die einzigartige digitale Performance die wir seit 1999 an den Tag legen.

Mit unserem Team von über 25 Experten begleiten wir Sie auf Ihrem Weg der digitalen Transformation. Mit klaren Strategien, persönlicher Betreuung und exzellenter Ausführung entwickeln wir, innovativ und individuell, maßgeschneiderte digitale Lösungen, die performen und verkaufen können.